Der Entsorgungsmonitor 2008 - Ein Projekt der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)

Der Entsorgungsmonitor 2008

Der erste Müllgebührenvergleich für die 100 größten Städte Deutschlands


"Wo bleibt eigentlich mein Geld?" Das fragen sich viele Bürger in Deutschland. Neben der hohen Abgaben- und Steuerbelastung auf das Einkommen sind es auch kommunale Gebühren, die eine heimliche Steuer darstellen. Einer der größten Posten sind die Gebühren für die Müllabfuhr.



Die INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) hat im Jahr 2008 diesen wichtigen Abgabenposten von Wissenschaftlern untersuchen und repräsentativ vergleichen lassen. Der Entsorgungsmonitor bringt Transparenz ins Dickicht der regional sehr unterschiedlichen Gebührensatzungen und gleichfalls die vor allem bei der Müllabfuhr sehr unterschiedlichen Serviceleistungen, die in den untersuchten Städten angeboten oder nicht angeboten werden. 


Bei der Müllabfuhr bieten die Städte unterschiedliche Services und Abfuhrfrequenzen an. Klicken Sie in das Gebührenprofil Ihrer Stadt und lassen Sie sich für drei exemplarisch ausgewählte Müllmengen (30, 60 und 98 Liter pro Woche) zeigen, welche Kosten für Sie anfallen und was die Abfuhr dieser Mengen in den jeweils kostengünstigsten und teuersten Städten kostet. Da hier auch die Preise für unterschiedliche Müllmengen untersucht werden, wird auch die Frage beantwortet, ob sich Müllvermeidung in der jeweiligen Stadt lohnt, oder ob die Preise unabhängig von der verursachten Menge identisch sind und es so keine marktwirtschaftlichen Anreize zur Vermeidung von Müll gibt.



Auf diese Weise ermöglicht der Entsorgungsmonitor der INSM (Initiative Neue Soziale Markltwirtschaft) einen Preisvergleich und schafft so Gebührentransparenz.

Vergleichen Sie, wie Städte in Ihrer Nähe beim Preis-Leistungsverhältnis abschneiden.

Entsorgungsmonitor - der Müllgebührenvergleich, alle Preise

Wie schneidet Ihre Stadt bei einer bestimmten Servivce-Art ab? Hier finden Sie Ranglisten, die reale Preise für die Abfuhr wöchentliche Müllmengen von je 30, 60 bzw. 98 Liter vergleichbar machen. Ca. 60 Liter Müll pro Woche - das ist in etwa der Durchschnittswert, den ein Vierpersonenhaushalt pro Woche entsorgen lässt.

  • Wöchentliche Abfuhr ab Kante Bürgersteig (Teilservice) 30 / 60 / 98 Liter Müll
  • Zweiwöchentliche Abfuhr ab Kante Bürgersteig (Teilservice) 30/ 60/ 98 Liter Müll
  • Wöchentliche Abfuhr mit Abtransport der Tonne vom Grundstück (Vollservice) 30 / 60 / 98 Liter Müll
  • Zweiwöchentliche Abfuhr mit Abtransport der Tonne vom Grundstück (Vollservice) 30 / 60 / 98 Liter Müll

* Müll: Restmüll (Hausmüll), Biomüll, Sperrmüll und Wertstoffe.